Skip to main content

Keramik in der Jungsteinzeit

Veranstaltungs-Titel

Keramik in der Jungsteinzeit


Beschreibung

Kreativ-Workshop für Erwachsene im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz

Wie haben Menschen Gefäße hergestellt, bevor es Töpferscheibe, Brennofen und Metallwerkzeuge gab? Und was verraten Krüge und Töpfe über das Leben der Menschen in der Jungsteinzeit?

In diesem Workshop modellieren wir Tongefäße, wie sie schon vor ca. 7.000 Jahren hergestellt wurden. Für die sogenannte Wulsttechnik benutzen wir nur unsere Hände und einfache Werkzeuge wie Hölzer, Steine und Muscheln. Nach dem Formen der Gefäße können wir sie mit unterschiedlichen Mustern dekorieren, wobei wir uns an historischen Vorbildern orientieren oder frei arbeiten. Die Gefäße werden nach dem Workshop gebrannt und können z.B. zur Aufbewahrung von Nüssen und Früchten dienen, oder als individuelles Kunstwerk in die heimische Vitrine gestellt werden.

Der Workshop wird von der ausgebildeten Keramikerin Manuela Hain angeleitet und ist für blinde, sehbehinderte und sehende Erwachsene geeignet.

Termine Sonntag, 05.04. | 04.10. | 08.11. | jeweils 14.00 Uhr
Dauer 2 Stunden
Kosten 22 € pro Person
Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit Merkzeichen „B“ im Ausweis haben kostenfreien Eintritt. Nimmt die Begleitperson am Workshop aktiv teil, zahlt sie nur die Materialkosten in Höhe von 6 €.
Anmeldung / Geschenk-Gutscheine unter buchung@smac.sachsen.de
Telefonische Anmeldung unter 0371. 911 999 0 (Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 15.00 Uhr)


Datum und Uhrzeit

04.10.2020, 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr


Ort

Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz (smac)


Adresse

Stefan-Heym-Platz 1
09111 Chemnitz


Organisator/Ansprechpartner

Dirk Sorge, Koordinator barrierefreie Sonderausstellungen
49 371 911999-87
Dirk.Sorge@lfa.sachsen.de


Preis

22,00 EUR


Download iCal Datei


◀  Zurück zur Kalenderansicht