Skip to main content

Netzwerktreffen

Rückblick: Medien & Behinderung

Barrierefreiheit, Medien und Menschen mit Behinderung waren unsere Themen beim sachsenweitem Netzwerktreffen am 10. Oktober 2019 in Freiberg.

Wir danken unseren Referenten für das Gestalten und Gelingen der Veranstaltung:- der Inklusionsbotschafterin Annett Heinich für ihre ehrliche und kritisch-bewusste Sicht auf die Darstellung von Menschen mit Behinderung in den Medien.

Wie Medieninhalte für diese Zielgruppe am Beispiel der Sendung MDR selbstbestimmt entstehen, darüber informierte Anette Reiß und Ray Rühle vom MDR die Teilnehmenden.Um die Sendung mitzugestalten, sind Menschen mit Behinderung aufgerufen, gerne ihre Themen, Bedarfe und Meinungen an den MDR zu senden.

www.mdr.de/selbstbestimmt/kontakt/index.html

Wie Menschen mit Behinderung Medien nutzen und welche nicht, was neue technische Möglichkeiten sind - dazu gab die Wissenschaftlerin Annegret Haage von der Technischen Universität Dortmund detailierte Informationen an das Publikum.

In die Praxis nahm uns der Landesfilmdienst Sachsen e.V. mit - der uns unter anderen sein Projekt "Kino ohne Hürden" vorstellte.

Für die großartige Gastfreundschaft danken wir besonders der TU Bergakademie Freiberg.

Fazit der Veranstaltung: Menschen mit Behinderung u. a. mehr Raum in den Medien geben und gleichberechtigt darstellen.

 

 

Mann mit Mikro und Publikum im Vordergrund
Ray Rühle vom MDR spricht über Barrierefreiheit beim MDr
Frau mit Mikro interviewt einzelne Frau aus dem Publikum
Wissenschaftlerin Annegret Haage bindet die Teilnehmenden in ihrem Vortrag ein

 

 


 

Rückblick

Dokumentationen zu den Inhalten der vergangenen Netzwerktreffen finden Sie als Netzwerkpartner zudem im internen Bereich.