Skip to main content

Rückblick: Regionaltreffen Dresden

Frauen und Männer um den Stehtisch reden miteinander
Regionaltreffen Dresden - Teilnehmende vertieft im Gespräch
Frau steht am Pult und begrüßt sitzende Teilnehmer
Eröffnung des Regionaltreffens - Begrüßung durch die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Intensiv, wissenswert und erfrischend in der Stimmung, so lässt sich das 1. Regionaltreffen in Dresden zusammenfassen. Das Inklusionsnetzwerk Sachsen lud gemeinsam mit den Staatliche Kunstsammlungen Dresden und der Beauftragten für Menschen mit Behinderung Dresden, Manuela Scharf, in das Residenzschloss Dresden ein.

Thema war die erfolgreiche Vermarktung von barrierefreien und inklusiven Angeboten. In Kurzvorträgen berichtete die Sachsen Tourismus (Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH) über ihr umfassendes Angebot "Sachsen barrierefrei". Die Stadt Dresden präsentierte das neue Infoportal Barrierefreiheit, hier sind detailreich barrierefreie Einrichtungen gelistet. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden boten beispielhafte Einblicke in ihre barrierefreien Angebote, die nicht nur Menschen mit Behinderung zu Gute kommen.

Im Anschluss konnten die rund 35 Teilnehmenden in Gesprächen ihre Erfahrungen austauschen und Wissen teilen. Wir danken allen Beteiligten für die gelungene Veranstaltung, den Staatliche Kunstsammlungen Dresden für ihre Gastfreundschaft, den Referent_innen und den Gebärdensprachdolmetschern.