Skip to main content

62. Treffen von den Behindertenbeauftragten

Im Oktober 2021 trafen sich die Behinderten-Beauftragten. in Dresden. Wir vom Inklusions-Netzwerk Sachsen waren dabei.

Am 14. Oktober 2021 gab es ein Treffen von den Behinderten-Beauftragten in Dresden.
Das sind Vertreter von Menschen mit Behinderungen von Bund und Ländern.
Dort fand der
Markt der Möglichkeiten statt.

Dort durften wir folgendes vorstellen:

  • Das Inklusions-Netzwerk Sachsen
    Inklusion bedeutet: Alle dürfen überall dabei sein.

  • Die KampagneGesichter der Inklusion

Kampagne bedeutet: Wir tun gemeinsam etwas.

  • Die Wander-Ausstellung Weil Vielfalt fetzt

Weil Vielfalt fetzt bedeutet: Weil Vielfalt toll ist!


 


 

Der Markt der Möglichkeiten ist sehr wichtig für die sächsischen Inklusions-Vertreter.
Inklusions-Vertreter wollen, dass es überall Inklusion gibt.
Dort treffen sie sich untereinander und sprechen auch gemeinsam mit den anderen Menschen.
Sie reden über ihre Erfahrungen und Ideen für eine
inklusivere Gesellschaft.

Eine inklusivere Gesellschaft bedeutet:
Eine Gesellschaft, die Menschen mit Behinderungen ganz selbstverständlich miteinschließt und teilhaben lässt.

Der Markt der Möglichkeiten zeigt uns:
Es ist ganz wichtig sich immer wieder für eine
inklusivere Gesellschaft zu bemühen!


 


 

Wir möchten uns ganz herzlich für die schöne Veranstaltung bedanken:

  • Bei dem sächsischen Behinderten-Beauftragten.
    Er und seine Mitarbeiter kümmern sich in Sachsen darum, was Menschen mit Behinderungen brauchen.

  • Bei dem Behinderten-Beauftragten von der Bundes-Regierung. Er kümmert sich in ganz Deutschland darum, was Menschen mit Behinderungen brauchen.

  • Bei allen Ausstellern, die dort waren.

  • Bei allen Menschen, die die Ausstellung organisiert haben.


 


 

 

Am 15. Oktober 2021 haben die Behinderten-Beauftragten ein Schreiben formuliert.
In dem Schreiben stehen Forderungen für
die Arbeit vom Deutschen Bundes-Tag.

 

Die Beauftragten fordern:

An die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen muss immer gedacht werden.
Das muss in allen Bereichen von der Politik geschehen.
Die Beauftragten nennen deshalb verschiedene Themen.
Zum Beispiel:

  • Barriere-Freiheit

  • Inklusion im Gesundheits-Wesen

  • Der Arbeits-Markt

  •  

Legislaturperiode bedeutet:

Der Zeitraum, in dem die Regierungsparteien regieren.

Koalitionsvertrag bedeutet:

  • Die Regierung besteht aus mehreren Parteien.

  • Bevor die Parteien zusammen regieren, einigen sie sich wie sie das zusammen machen wollen.

  • Sie machen dafür einen Vertrag.

Die Forderungen in Leichter Sprache finden Sie unter:

https://www.sk.sachsen.de/download/DresdnerPositionenLeichteSprache.pdf

Mitarbeiterinnen des Inklusionsnetzwerk Sachsen Susanne Rößner (links) und Heike Engelien (rechts) vor dem Roll-Up #WeilVielfaltfetzt am Stand des Inklusionsnetzwerk Sachsen
Gruppenfoto der Behindertenbeauftragten