Skip to main content

Markt der Inklusion

weniger Barrieren, mehr Teil·habe

Es gibt eine Aktion vor dem Kultur·alast in Dresden.
Sie heißt: Markt der Inklusion.
Inklusion bedeutet: Jeder kann überall dabei sein.

Die Aktion findet am 5. Mai 2022 statt.
Von 14 Uhr bis 17 Uhr.

Bei der Aktion geht es um Gleich·stellung.
Das bedeutet: Menschen mit Behinderung sollen keine Nachteile haben.

Die Aktion wird von der 
Landes·arbeits·gemeinschaft Selbst·hilfe Sachsen e.V  veranstaltet.
Es machen viele andere Organisationen und Personen mit.
Die Beauftrage für Menschen mit Behinderungen von Dresden ist auch dabei.
Sie heißt Manuela Scharf.

Das gibt es auf dem Markt der Inklusion:

Auf dem Markt soll viel miteinander geredet werden.
Und es gibt Mitmach·aktionen.
So werden Inklusion und Barriere·freiheit besser verstanden.
Barriere·freiheit bedeutet: Es gibt keine Hindernisse.

Dafür werden verschiedene Schwierigkeiten von Menschen mit Behinderung gezeigt.
Bei manchen Aktionen können alle Besucher mitmachen.
Zum Beispiel

  • Ein Rund·gang aus Sicht von Menschen mit chronischen Schmerzen
    Chronisch bedeutet: Die Schmerzen sind lange da.
    Oder sie kommen immer wieder.
  • Eine Rollstuhl·fahr·strecke
  • Rund·gänge aus Sicht von blinden oder seh·behinderten Menschen 

Es werden auch andere Aktionen geplant:

  • Ein Mal·tisch für Plakate:
    Auf den Plakaten sollen Wünsche und Forderungen stehen.
  • Eine Beteiligungs·box für Wünsche und Fragen von Menschen mit Behinderung:
    Diese Box bekommt am Ende der Veranstaltung die Behinderten·beauftragte.
  • Eine Foto·box für Foto·aufnahmen von Besuchern mit ihren Forderungen 

Es werden Plakate gezeigt, 
die Besucher und Mithelfer selbst gestaltet haben.
Die Plakate sollen zeigen: Was gibt es noch zu tun.
Damit das Leben von Menschen mit Behinderung besser wird.

Eine offene Bühne ist auch geplant.
Das bedeutet: Alle dürfen auf die Bühne gehen und sagen:
Was soll sich für Menschen mit Behinderung ändern.

Diese Vereine und Einrichtungen machen auch bei der Aktion mit:

Zum Beispiel:

  • Die Volks·hoch·schule Dresden
  • EUTB Dresden
  • Einfach politisch! Lebens·hilfe Dresden
  • Stadt·verband der Gehör·losen Dresden e.V.
     

Kommen Sie auch gern vorbei. 
Unterstützen Sie die Aktion.