Skip to main content

Projekt

ÖPNV/SPNV für alle im Freistaat Sachsen - Vernetzung, Vertiefung und Erweiterung 2016 - 2018

Über das Projekt

Das Projekt ÖPNV/SPNV für alle befasst sich mit der Umsetzung der Zielstellungen des Behindertengleichstellungsgesetzes und des novellierten Personenbeförderungsgesetzes der BRD, des Sächsischen Integrationsgesetzes und der Forderung von Menschen mit Behinderung.

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) einschließlich der Sonderverkehrsmittel  und der Schienenpersonennahverkehr (SPNV) sollen im Freistaat Sachsen schrittweise barrierefrei gestaltet werden.

Ehrenamts-Angebote im Projekt


Projektträger

Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen e.V. (LSKS) c/o Selbsthilfenetzwerk Sachsen (SHNW) zum Profil
LSKS-Vorsitzende Britta Soppala
Michelangelostraße 2
01217 Dresden
0351 479 350 16

Eckdaten zum Projekt

Ort der Durchführung:
Sachsen
Projektlaufzeit:
2016 bis 2018
Webseite zum Projekt:
öffnet sich über diesen Link
Kontaktmöglichkeit:
dasse@selbsthilfenetzwerk-sachsen.de

  • Sächsische Staatsregierung (SMWA, SMS)
  • Landesdirektion Sachsen (LDS)
  • Stadt- und Landkreisverwaltungen in Sachsen Kommunale und regionale Baulastträger
  • Verkehrsverbünde in Sachsen (VVO, ZVON, VMS, VVV, MDV)
  • DB Regio,
  • DB Station & Service Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft (ODEG),
  • Städtebahn Sachsen (SBS),
  • Trilex/Vogtlandbahn Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft (SDG)
  • Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB AG) und weitere regionale Verkehrsunternehmen
  • Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
  • Sächsischer Landesbeirat für Behindertenfragen
  • Behindertenbeauftragte und Behindertenbeiräte der Landkreise und kreisfreien Städte
  • Koordinierungs- und Beratungsstellen für barrierefreies Planen und Bauen