Skip to main content

"Markt der Inklusion – weniger Barrieren, mehr Teilhabe"

Aktion zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 05. Mai 2022 in Dresden

Wann: 05. Mai 2022, 14 - 17Uhr

Wo: vor dem Kulturpalast in Dresden

Die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V., die Initiatorin des Inklusionsnetzwerkes Sachsen, richtet gemeinsam mit vielen Partner*innen einen Markt der Inklusion aus – in freundlicher Kooperation mit der Beauftragten für Menschen mit Behinderungen der Landeshauptstadt Dresden, Manuela Scharf.

Im Vordergrund stehen das Miteinander, Gespräche und Selbsterfahrung. Es lebt von Mitmachaktionen, um ihnen das Thema Inklusion und Barrierefreiheit näher zu bringen. Zusätzlich werden in Kooperation mit den Partner*innen der LAG SH Sachsen diverse Rundgänge angeboten, die jeweils auf verschiedene Barrieren im alltäglichen Leben hinweisen sollen:

  • Rollstuhl-Parcour „Der Dresdner Altmarkt“ (Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen, LSKS)
  • Mobilitätsrundgänge aus Sicht von Blinden/Sehbehinderten (Karla Körner, Mobilitätstrainerin für Blinde/Sehbehinderte)
  • Demenzparcour (Zusammenarbeit Dresdner Pflege- und Betreuungsverein e.V. und Landesinitiative Demenz Sachsen e.V. Alzheimer Gesellschaft)
  • Rundgang aus Sicht von Menschen mit chronischen Schmerzen (Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew (DVMB) Landesverband Sachsen e.V.)

Weiterhin plant die LAG SH Sachsen u. a. folgende Aktionen:

  • „Dumme Fragen gibt es nicht, nur blöde Antworten“: Besucher*innen sind eingeladen, Fragen an Menschen mit Behinderung zu stellen
  • Maltisch mit inklusiven Malvorlagen und der Möglichkeit, Protestplakate zu gestalten
  • „Beteiligungsbox“ – Menschen mit Behinderung sind eingeladen, ihre Bedarfe/Wünsche aufzuschreiben, um sie im Anschluss offiziell der Behindertenbeauftragten der Stadt Dresden, Frau Manuela Scharf, zu übergeben
  • Fotobox „Zeig auch du Gesicht zum Thema Inklusion“: Die Fotos der Teilnehmenden mit ihren Forderungen werden als digitaler Protest auf den Webseiten der LAG SH Sachsen veröffentlicht

Protestcharakter erhält die Aktion v. a. durch das öffentlichkeitswirksame Platzieren der von Besucher*innen und teilnehmenden Partner*innen erstellten Plakate, die nach der Veranstaltung auch digital zugänglich sein werden. Weiterhin ist im Programm vorgesehen, den engagierten Menschen vor Ort eine offene Bühne (Open Mic) für ihre Forderungen zu geben.

Der Markt wird durch zahlreiche Partner*innen mitgestaltet:

  • Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen LSKS
  • Scouts – Gebärdensprache für alle
  • Vigevo
  • Spektrum:Mensch GmbH
  • Behindertenbeauftragte der Stadt Dresden, Manuela Scharf
  • LV der Schwerhörigen und Ertaubten Sachsen e.V.
  • Einfach politisch! Lebenshilfe Dresden
  • Karla Körner (Mobilitätstrainerin für Blinde/Sehbehinderte)
  • VHS Dresden
  • Netzwerk inklusive politische Bildung (NipB)
  • Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung Sächsische Schweiz -Osterzgebirge, Lydia Schmid
  • Personalkanzlei Hindenburg, Simone Hindenburg
  • Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew (DVMB) Landesverband Sachsen e.V.
  • Deutsche Polyneuropathie Selbsthilfe e.V. GBS CIDP Landesverband Sachsen
  • Stadtverband der Gehörlosen Dresden e.V.
  • Landesbeauftragter für Inklusion der Menschen mit Behinderungen: Clearingstelle nach SächsAGSGB und DurchsetzungsstelleLandesinitiative Demenz Sachsen e.V. Alzheimer Gesellschaft
  • Heim gemeinnützige GmbH für medizinische Betreuung, Senioren und Behinderte Chemnitz
  • Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge
  • Technische Universität Dresden (AG Services Behinderung und Studium)
  • EUTB Dresden
  • Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen, KO-Dresden
  • EX-IN Sachsen e. V.
  • ptv Sachsen


Kommen Sie vorbei und unterstützen Sie den Protesttag mit uns!

Weitere Informationen auf der Webseite der LAG SH Sachsen