Skip to main content

Stufen und Kanten - Foto-Comic-Projekt

Einladung an Interessierte und Neugierige - am 25. September 2020

Der Verband der Körperbehinderten der Stadt Dresden e. V. startet ein Foto-Comic-Projekt mit dem Titel "Stufen und Kanten". Unter der Leitung von zwei Dresdner Künstlerinnen, Elena Pagel und Janina Kracht soll in mehreren Workshops ein Foto-Comic-Buch entstehen. Das Buch soll sich lustig und kreativ mit den Themen Barrierefreiheit und sozialen "Stolpersteinen" im Alltag der Menschen mit Behinderung auseinandersetzen.

"Am Projekt können alle Interessierten und Neugierigen teilnehmen! Es ist für alle offen und soll zum Diskutieren einladen", sagt Matthias Pohle, Leiter der Geschäftsstelle vom Verband der Körperbehinderten der Stadt Dresden e. V. "Gemeinsam werden Ideen zur kreativen Umsetzung des Buchprojektes entwickelt, dargestellt und gemeinsam auf den Punkt gebracht. So können auf spielerisch humorvolle Weise Szenerien entwickelt und Themen kritisch dargestellt werden, die Bedürfnisse und Wünsche der Projektteilnehmer eindrücklich veranschaulichen. Somit können Distanzen, Berührungsängste und Missverständnisse, die behinderte Menschen im Alltag oft erleben, vor Augen geführt und Lösungen erprobt sowie kreativ improvisiert werden".

Ziel des fertigen Buches soll sein, für ein größeres Selbstverständnis im Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung zu werben.

Interessierte lädt der Verband am Freitag, 25. September 2020, um 18 Uhr zu einem ersten Gespräch mit den Künstlerinnen ein. Das Treffen findet in der Begegnungsstätte Strehlener Straße 24, 01069 Dresden statt. Zur Vorbereitung bittet die Organisatoren um eine kurze Anmeldung per Telefon unter 0351 4724942 oder per E-Mail an info@kompass-dresden.de