Skip to main content

1. Regionaltreffen des Inklusionsnetzwerkes Sachsen

Für den branchenübergreifenden Austausch in Dresden und den Landkreisen Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

In freundlicher Kooperation mit der Behindertenbeauftragten der Stadt Dresden und den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

„Tu Gutes und sprich darüber.“  (Erich Kästner) – 

Erfolgreich barrierefreie und inklusive Angebote vermarkten

29. August 2019, Residenzschloss Dresden

 

Programmablauf:
 
15.00Uhr    Ankommen/Anmeldung
15.15UhrBegrüßung durch Gastgeber und Veranstalter
15.30UhrAus der Praxis: „Tourismus für Alle in Sachsen – Marketingmaßnahmen und Vertriebswege der TMGS“, Antje Rennack (Projektkoordinatorin "Sachsen Barrierefrei" TMGS Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH)       
16.00UhrPraxis-Beispiel: Vorstellung des Infoportals Barrierefreiheit – Angebot der Stadt Dresden, Matthias Pfeil (Stadtplanungsamt der Stadt Dresden)
16.30UhrPraxis-Beispiel:  Staatliche Kunstsammlungen Dresden – Residenzschloss Dresden, Ramona Nietzold (Koordination Barrierefreiheit und Inklusion)
17.00UhrNetzwerken bei kleinem Imbiss
18.00Uhr

Ende


Veranstaltungsort:

Residenzschloss Dresden
Hans Nadler Saal, 1. Etage
Taschenberg 2
01067 Dresden

Hinweise zur Anfahrt:
https://www.skd.museum/besuch/residenzschloss/#c3754

Teilnahmepauschale:
8,00 Euro Teilnahmepauschale für die Verpflegung während der Veranstaltung. Fahrtkosten der Teilnehmenden können nicht erstattet werden.
 

Jetzt hier anmelden!


Es wird um Anmeldung bis zum 26. August 2019 gebeten.

Ihre Anmeldung wird mit der Bestätigungs-E-Mail verbindlich. Auch bei Nichtteilnahme oder Absage nach dem Anmeldeschluss wird die Teilnahmepauschale erhoben. Die Rechnung geht Ihnen per E-Mail zu.

Programm und Anmeldung als PDF-Dokument:
Programm
Anmeldung


Deutsche Gebärdensprache:
Gebärdensprachdolmetscher_innen begleiten die Veranstaltung.

Fotoaufnahmen:
Das Team des Inklusionsnetzwerkes Sachsen und der Behindertenbeauftragten der Stadt Dresden wird während der Veranstaltung fotografieren. Die Fotos dienen der Dokumentation auf den Online- und in den Printmedien sowie in den sozialen Netzwerken der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V. und der Behindertenbeauftragten der Stadt Dresden. Hierfür wird vor Ort schriftlich um Fotoerlaubnis gebeten.

Förderhinweis:
Das Projekt „Inklusionsnetzwerk Sachsen“ wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.


Änderungen vorbehalten!

ANSPRECHPARTNERINNEN:

Christine Jeglinsky
Inklusionsnetzwerk Sachsen
Tel: 0351 – 479 350 0

jeglinsky@selbsthilfenetzwerk-sachsen.de

Manuela Scharf
Behindertenbeauftragte
der Stadt Dresden
Tel: 0351 – 488 283 2

mscharf2@dresden.de