Skip to main content

Projekt

Netzwerkprojekt "Inklusionskultur"

Über das Projekt

Ein Projekt zum Abbau gegenständlicher und psychosozialer Barrieren durch künstlerisch-kulturelle Betätigungsmöglichkeiten sowie Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit.

 

Das dreijährige Projekt befasste sich mit dem Thema Kunst und Kultur.

Mit diesem Projekt haben wir Menschen dazu ermutigt, selbst kreativ zu werden.

Das Netzwerkprojekt "Inklusionskultur" hat seine Finanzierungsphase beendet.
Einige Angebote aus der Projektlaufzeit konnten beibehalten werden. Zum Beispiel eine inklusive Gesangsrunde, die sich einmal im Monat trifft und auch schon öffentliche Auftritte gemeistert hat (z.B. zur Nacht der Museen in Plauen oder zur Woche der Begegnung des  Vogtlandkreises), ein Malzirkel, eine Keramikwerkstatt sowie eine Hobby- und Handwerksgruppe gibt es auch noch.

 

Im Rahmen des Beirates für Menschen mit Behinderung des Vogtlandkreises und der Arbeitsgruppe Behindertenhilfe der Stadt Plauen setzen wir uns für allgemeine Barrierefreiheit bei, welche eine Grundvoraussetzung für eine inklusive Entwicklung ist.

Zusammen mit berufsbildenden Einrichtungen führen wir Aktionen durch, bzw. haben wir Zugänge zu Angeboten geprüft. Die erste derartige Aktion ist für Mai 2019 geplant.

Davon profitiert insbesondere unsere Hauptzielgruppe - Menschen mit erworbenen Hirnschäden. Aber auch alle Menschen mit und ohne Behinderungen erreicht das Projekt nachhaltig.

Den Inklusionsgedanken weiter in die Öffentlichkeit zu tragen war eine Hauptaufgabe des Projektes. Auch die Erkenntnis, dass nicht überall Inklusion „drüber stehen muss wo Inklusion drin ist“ verdanken wir diesem Projekt.

 

Der im Projekt verankerte Netzwerkgedanke eröffnete uns Gelegenheiten, um zusammen mit anderen Partnern aktiv zu werden und die vorhandenen Ressourcen zu bündeln. Dazu wurden zum Beispiel örtliche Begegnungsstätten für gemeinsame Veranstaltungen mit anderen Vereinen genutzt. Wir sind auch weiterhin im Netzwerk “Inklusion im Vogtland” aktiv tätig.

Die Angebote werden aktuell von Menschen mit erworbenen Hirnschäden, Senioren, Sehbehinderten und Menschen mit anderen neurologischen Erkrankungen (z. B. Multiple Sklerose, Guillian-Barré-Syndrom) sowie Menschen ohne Behinderung genutzt.

 

 

Projektträger

Vital e. V. zum Profil
Franziska Borck
Albertplatz 1
08523 Plauen
03741 719096

Eckdaten zum Projekt

Ort der Durchführung:
Vogtlandkreis
Projektlaufzeit:
Juni 2015 bis Juni 2018
Webseite zum Projekt:
öffnet sich über diesen Link
Kontaktmöglichkeit:
info@vital-vogtland.de
Mitmachtage auch mit Aquarellmalen

Urheber: VITALe.V.