Skip to main content

Projekt

Regionalliga Inklusion

Über das Projekt

Als Teilprojekt der Offensive Kinderturnen hat es zum Ziel, allen Kindern die Möglichkeit zu geben, sich gemeinsam zu bewegen und zu spielen. Kinderturnen eignet sich durch vielfältige Bewegungsangebote besonders gut, um Verschiedenheit einen Raum zu geben.   Die Regionalliga Inklusion öffnet Kindern im Alter von 3 - 7 Jahren die Türen zum Kinderturnen - egal, ob Junge oder Mädchen, ob mit oder ohne Behinderung oder mit Migrationshintergrund. Im Vordergrund des Projekts steht nicht das „Wer kann das besser-Prinzip“, sondern das „Lass uns das gemeinsam gut machen-Prinzip“. So können Kinder, Eltern, Vereine, Übungsleiter/innen, Erzieher/innen oder Betreuer/innen Teil des Projekts werden.   Deutschlandweit sind sechs Inklusionscoaches in verschiedenen Regionen verantwortlich dafür, in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Landesturnverbänden, den Landesverbänden von Special Olympics Deutschland, Kitas und anderen Organisationen, Kooperationen aufzubauen. Sachsen bildet dabei gemeinsam mit Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern die Region 1.

logo des Projekts

Projektträger

Deutsche Turnerjugend im DTB e.V. - Sitz beim Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund e.V. zum Profil
Pascal Vergin
Vorarlberger Damm 39
12157 Berlin
017634590218

Eckdaten zum Projekt

Ort der Durchführung:
Bundesweit
Projektlaufzeit:
5 Jahre
Webseite zum Projekt:
öffnet sich über diesen Link
Kontaktmöglichkeit:
pascal.vergin@tuju.de

Projektpartner: Special Olympics Deutschland e.V.
Kooperationspartner: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung