Skip to main content

Servicestelle Inklusion im Kulturbereich

Für mehr Teilhabe im sächsischen Kulturbereich

(Soziokultur; Red/cj) Der Landesverband Soziokultur Sachsen e. V. bietet einen neuen Service an. Unter dem Namen „Servicestelle Inklusion im Kulturbereich“ werden zukünftig Informationen und Beratungen zum Thema Barrierefreiheit für Kulturschaffende bereit gehalten. „Unser Anliegen ist es, im Kulturbereich ein Bewusstsein für das Thema Inklusion zu schaffen, eine Kulturarbeit auf den Weg zu bringen, die Zugänge für Menschen mit Behinderung ermöglicht“, so die beiden Mitarbeiterinnen der Servicestelle, Rose Jokic und Johanna von der Waydbrink. Ziel sei es, gemeinsam mit Kulturakteuren mit und ohne Behinderung Wege zu finden, wie die Zugänge zur Kultur für alle Menschen verbessert werden und die unterschiedlichen Bedürfnisse von Anfang an berücksichtigt werden können. Dabei sucht die Servicestelle für Ihre Arbeit auch Menschen mit Behinderung als Experten in eigener Sache. „Mit Ihrer Perspektive ergeben sich neue Potentiale für eine inklusive Kulturarbeit in Sachsen.“ Daher der Aufruf der Servicestelle:
„Melden Sie sich, wenn Sie vor Ort etwas bewegen wollen! Berichten Sie, welche kulturellen Angebote bereits zugänglich sind! Teilen Sie Ihre Erfahrungen als Kulturschaffende mit Behinderung!“ Die Servicestelle hält bereits ein Handbuch zur Umsetzung von Barrierefreiheit in Kultur- und Jugendeinrichtungen bereit. Dieses finden Sie hier.https://soziokultur-sachsen.de/inklusion-infoportal/inklusion-handbuch Zudem informiert die Servicestelle monatlich in einem Newsletter und plant Seminare und andere Fachveranstaltungen. Die Servicestelle wird durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert. Kontakt:
Rose Jokic
E-Mail: jokic@soziokultur-sachsen.de Johanna von der Waydbrink
E-Mail: waydbrink@soziokultur-sachsen.de Telefon: 0351 8 02 17 69
https://soziokultur-sachsen.de/arbeitsbereiche/inklusion

Urheber: Landesverband Soziokultur Sachsen e. V.