Skip to main content

Seminar

„Beratung und Unterstützung von Menschen mit Behinderungen bei Kinderwunsch und Elternschaft“

Donnerstag, 22. September 2022, 9.30- 16.30 Uhr in Leipzig

in freundlicher Kooperation dem Leben mit Handicaps e.V.

Menschen mit Behinderungen haben ein Recht auf ein möglichst selbstbestimmtes Familienleben in der eigenen Häuslichkeit. Durch die Begleitete Elternschaft und die einfache Elternassistenz erhalten Eltern mit Behinderungen die notwendige Unterstützung für eine gelungene Elternschaft.  

Gemeinsam beschäftigen wir uns mit den Grundlagen der Beratung und Unterstützung von Eltern mit Behinderungen, Anspruchsvoraussetzungen und Stolpersteinen. Es erfolgt eine Sensibilisierung für die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen in der Beratung und Unterstützung bei Kinderwunsch und Elternschaft im Sinne der UN-BRK und des BTHG und wir festigen Ihre gewonnenen Kenntnisse durch einen offenen Austausch zum Thema.
 

Zielgruppe:

Dieser Workshop richtet sich an Mitarbeiter*innen aus Vereinen oder der Verwaltung, an Interessierte und Neugierige am Thema Unterstützte Elternschaft
 

Dozentin:

Dr. phil. Marion Michel
 

Veranstaltungsort:

Soziokulturellen Zentrum Die Villa
Lessingstraße 7
04109 Leipzig
 

Kosten:

60,- Euro für Netzwerkpartner*innen (inkl. Mwst.)
80,- Euro für Nicht-Netzwerkpartner (inkl. Mwst.)
 

Hinweis:

Bitte beachten Sie unsere Hygiene-Regeln zum Veranstaltungsbesuch während der Corona-Pandemie.
 

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich über folgenden Link bis zum 12. September 2022 an:

Jetzt anmelden

max. Teilnehmerzahl 15 Personen Wir behalten uns vor, das Seminar bei zu wenigen Teilnehmenden abzusagen.

Kerstin Helm

Ansprechpartnerin

Kerstin Helm
Inklusionsnetzwerk Sachsen
helm@selbsthilfenetzwerk-sachsen.de
Tel. 0351/47935014

* RAHMENBEDINGUNGEN


Nach Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung per E-Mail und Ihre Teilnahme wird verbindlich.

Eine Rechnung geht Ihnen nach Anmeldeschluss zu. Auch bei Nichtteilnahme oder Absage nach der Anmeldefrist wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe fällig.

Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Für Verpflegung (Getränke/Imbiss) ist selbst zu sorgen.